Schlagwort-Archive: soziale Politik

Katastrophen-Hilfsfond für prekäre ArbeiterInnen in Japan

Ich erfülle gern die Bitte und veröffentliche hiermit einen Aufruf zur Unterstützung des Hilfsfonds für prekäre ArbeiterInnen in Japan:

Angesichts der enormen Zerstörungen durch das Erdbeben und die Tsunamis
am 11. März 2011 sowie angesichts der nach wie vor drohenden nuklearen
Katastrophe durch das zerstörte Atomkraftwerk Fukushima I, hat die
FAU-IAA beschlossen einen Hilfs- und Solidaritätsfond für prekäre
ArbeiterInnen in Japan – den «Freeters Solidaritätsfond» ins Leben zu
rufen. Weiterlesen

Erste Jenaer Klassenkonferenz

Ausbeutung – Ungleichheit – soziale Kämpfe in der Gegenwart

Aus der Einladung:

Class Counts – selbst wer am Klassenbegriff festhält, weil alle Alternativangebote (Schicht, Milieu, Multitude) kapitalismustheoretisch fragwürdig sind, steht vor Unklarheiten…

Die Veranstaltung soll sowohl zeitdiagnostische Fragen diskutieren als auch mögliche theoretische Zugänge prüfen und nicht zuletzt Folgen für Strategie und Praxis emanzipatorischer Politik abwägen. Herausforderung, aber auch Chance liegen in der Integration wissenschaftlicher und bewegungsorientierter Perspektiven.

TransitionTowns – lokal agieren für globale Veränderungen

transition_town

Wir beteiligen uns seit einiger Zeit am „Klimanetz Jena und Umgebung“ im Bereich „Bürgerschaftliches Engagement in und um Jena“ für eine nachhaltige Entwicklung.

Beispielhaft für lokale Initiativen ist die Bewegung Transition Towns.

Eine der Aktivitäten, die wir in Jena gerade vorantreiben, ist eine Debatte über das Thema „Mobilität“. (Siehe das Protokoll des ersten Treffens dieser Interessengruppe).

Rolle von Utopien für die Politik

In den letzten Tagen bereiteten wir (auch im Zusammenhang mit unserem Wochenendtreffen) den für das nächste Jahr geplanten Kongress „UTOPIA NOW“ inhaltlich vor.

Dazu gehören folgende Posts im „Philosophenstübchen“:

Zwischen kritischer Sozialarbeit und konkreter Utopie – Das Sozialpolitischen Forum 2008 in Niederkaufungen

Zu dritt machten wir uns dieses Wochenende (5.-7.9.08) auf in die Kommune Niederkaufungen (bei Kassel), um uns am diesjährigen Sozialpolitischen Forum, vor allem organisiert von der AG SPAK (Arbeitsgemeinschaft Sozialpolitischer Arbeitskreise), zu beteiligen. Neben dem Wiedertreffen und Kennenlernen von lieben Menschen, die sich mit vielfältigen sozialpolitischen Projekten beschäftigen, freute uns besonders das Wiedersehen mit Rolf Schwendter und der kleine Rundgang durch die Kommune.
Inhaltlich gelang der schwierige Spagat zwischen perspektivisch nicht gerade hoffnungsvoll stimmenden Erwerbslosen- und Hartz-IV-Themen und der konkreten Utopie einer globalen Peer-Ökonomie.

Gespräch in der Kommune Niederkaufungen

Weiterlesen