Schlagwort-Archive: Konkrete Utopie

TransitionTowns – lokal agieren für globale Veränderungen

transition_town

Wir beteiligen uns seit einiger Zeit am „Klimanetz Jena und Umgebung“ im Bereich „Bürgerschaftliches Engagement in und um Jena“ für eine nachhaltige Entwicklung.

Beispielhaft für lokale Initiativen ist die Bewegung Transition Towns.

Eine der Aktivitäten, die wir in Jena gerade vorantreiben, ist eine Debatte über das Thema „Mobilität“. (Siehe das Protokoll des ersten Treffens dieser Interessengruppe).

Bericht von der ZW: Ums Menschsein gehts…

Im Philosophenstübchen-Blog gibt es  einen Bericht von der Zukunftswerkstatt

Um´s Mensch sein geht’s –
Gegenbilder denken, wollen, handeln
Welche gesellschaftlichen Bewegungen wollen wir gestalten?
Welche Zukünfte in Ökologie, Ökonomie, Politik und Zusammenleben?

von Freitag, den 8. Januar bis Sonntag, den 10. Januar 2010
In der „Offenen Arbeit Erfurt“

Teil I: Einführung und Kritikphase

Teil II: Utopiephase

Teil III:  Realisierungsphase

Herbst in Bad Sulza

Wie bereits angekündigt, waren wir am letzten Wochenende in Bad Sulza, um einige Themen in Ruhe zu diskutieren. Wir waren zwar „nur“ zu fünft, aber die Zeit hat gerade so gereicht, um das Wichtigste anzusprechen.

Einige Ergebnisse können hier nachgelesen werden:

Außerdem nutzen wir ja das schöne Wetter auch noch zu einem Spaziergang in die Weinberge…

Rolle von Utopien für die Politik

In den letzten Tagen bereiteten wir (auch im Zusammenhang mit unserem Wochenendtreffen) den für das nächste Jahr geplanten Kongress „UTOPIA NOW“ inhaltlich vor.

Dazu gehören folgende Posts im „Philosophenstübchen“:

Zwischen kritischer Sozialarbeit und konkreter Utopie – Das Sozialpolitischen Forum 2008 in Niederkaufungen

Zu dritt machten wir uns dieses Wochenende (5.-7.9.08) auf in die Kommune Niederkaufungen (bei Kassel), um uns am diesjährigen Sozialpolitischen Forum, vor allem organisiert von der AG SPAK (Arbeitsgemeinschaft Sozialpolitischer Arbeitskreise), zu beteiligen. Neben dem Wiedertreffen und Kennenlernen von lieben Menschen, die sich mit vielfältigen sozialpolitischen Projekten beschäftigen, freute uns besonders das Wiedersehen mit Rolf Schwendter und der kleine Rundgang durch die Kommune.
Inhaltlich gelang der schwierige Spagat zwischen perspektivisch nicht gerade hoffnungsvoll stimmenden Erwerbslosen- und Hartz-IV-Themen und der konkreten Utopie einer globalen Peer-Ökonomie.

Gespräch in der Kommune Niederkaufungen

Weiterlesen